Löschfahrzeug Tank


zurück zu Fahrzeuge

Das TLF1000 wurde 1992 in Dienest gestellt, Funkrufname "Tank Höflein".
Der Aufbau wurde von der Firma Marte (Vorarlberg) durchgeführt. Das Fahrzeug wurde am 27. Februar 2019 außer Dienst gestellt.

Fahrzeug


Fabrikat: Mercedes
Ausführung: MB 812
Leistung: 120 PS
Kraftstoff: Diesel

 

 

Ausrüstung


Front: el. Seilwinde mit einer Zugleistung von ca. 35kN (ca. 3,5 to)
Mannschaftsraum Handfunkgerät,
Schadstoffverzeichnis,
Handscheinwerfer,
3 Pressluftatmer ink. Masken und Reserveflaschen,
Sanitätsausrüstung (Sauerstoffbeatmung, Notarztkoffer, Bergetuch),
Rundschlingen,
2 Kettensägen inkl. Zubehör
Raum 1: Vakuummatratze,
2 Sauger und Saugkopf,
Löschdecke,
Sprit,
Arbeitsleinen,
Mehrbereichsschaumrohr mit Zumischer und Schaummittel
Werzeugwand: Besen,
Schaufel,
Krampen,
Schlägel,
Stativ für Scheinwerfer,
Ausräumhaken,
Brecheisen
Raum 2: Stromerzeuger 5 kVA, 230V, Zweitakt,
Lichtfluter 230V,
Lichtfluter 24V,
Kabeltrommel
Werkzeugwand: Hacken,
Bogensäge,
Bolzenschneider,
Einreisshaken
Raum 3:
bei 3 m Saughöhe:
7 C - Schläche,
5 B - Schläche,
2 HD - Schläche,
2 Verteiler B - CBC,
Druckbegrenzungsventiel,
Sammelstück 2 B - A,
1 B - Strahlrohr,
3 C - Strahlrohre,
3 Kupplungsschlüssel,
Hydrantenschlüssel,
div. Übergangsstücke
Raum 4: 5 C - Schläche,
5 B - Schläche,
2 HD - Schläche,
2 B - Verbinder,
2 Hitzeschutzhauben,
Schaufeltrage,
Kübelspritze,
Handfeuerlöscher P 12,
div. Schäkel, Karabiner, Schlauchbinden,
Unterwasserpumpe 600 l/min
Raum 5 (hinten): Einbaupumpe (1200 l/min) mit Schaumvormischer,
HD Schnellangriff 40 m,
Schwerschaumrohr für Schnellangriff
Dachbeladung: Schiebeleiter 8 m,
Kombileiter,
Schlauchbrücken